Los-Nr. 20 | A281

0020-Rudi Baerwind, umfangreicher Sammlungs-Nachlass mit 37 Blatt Farb-Lithographien ab 1948, alle signiert

€ 20
€ 380
Rudi Baerwind, 1910 – Mannheim - 1982 studierte an den Kunstakademien in München, Berlin und Paris. In den 1950er und 1960er Jahren zählte der in Mannheim und Paris lebende Maler zu den wenigen deutschen Künstlern mit internationalem Ansehen. 1959 organisierte er die erste deutsch-französische Kunstausstellung in München und Paris. In Mannheim gründete er das „Symposion der Künste“. Baerwinds Arbeiten orientierten sich zunächst am frühen deutschen Expressionismus. Nach einer surrealistischen Phase wurde er in Paris vom Informel beeinflusst und fand dann zum Internationalen Stil. Hier: Ein Samlungs- Nachlass mit 37 signierten, figurativ- informellen Farblithographien ab 1948, meist 1960/70-er Jahre, die Blätter 43 x 61 bis 55 x 85 cm, alle sign., bez. u. numm.
Produktanfrage / Vorgebotsplanung

Anfrage zum Artikel Los-Nr. 20 | A281


Produktanfragen und die Vorgebotsplanung sind nur für registrierte Benutzer möglich.
Bitte melden Sie sich an oder legen Sie ein neues Kundenkonto an.

Anmelden / Kundenkonto anlegen